Logo

Sabine Kastner

Ganzheitliches Coaching & Therapie YOGA

Logo
Sabine Kastner
Ganzheitliches Coaching & Therapie YOGA

Entspannung fördert Ihre Gesundheit


Wussten Sie, dass Sie weniger Angst haben MÜSSEN, je entspannter Sie sind? 

Dieses Prinzip nennt man reziproke Hemmung und es bedeutet, Anspannung und Entspannung können nicht gleichzeitig in voller Intensität nebeneinander bestehen bleiben. 

Stress und Entspannung sind Gegenspieler, das ist Ihnen sicherlich klar.
Und Angst verursacht in Ihrem Körper: Stress! 
Im Grunde bedeutet das: Mehr Entspannung = weniger Stress = weniger Angst

 

Negativer Stress macht krank - positiver "Stress" beflügelt


Eine entspannte Haltung schützt uns vor negativem Stress (es gibt auch positiven!), hilft uns in schwierigen Situationen, hält unsere Psyche stabil, lässt uns leichter lernen und kreativ sein und ist sogar wichtig für die Gesundheit unserer Organe!

Zu lernen sich wirklich entspannen zu können, die Gedanken zur Ruhe zu bringen - ist z.B. bei Angststörungen oder Burnout ein wichtiger Bestandteil der Behandlung.

Sind Sie oft müde, erschöpft, ungeduldig, reagieren aggressiv oder mit Rückzug auf die Umwelt? Dies sind Warnzeichen eines drohenden Burnout.
Mit der individuell richtigen Entspannungsmethode (z.B. YOGA) entwickeln Sie Ihre persönliche Prophylaxe, erhöhen Ihre Lebensqualität und sorgen langfristig für Ihre psychische und physische Gesundheit. 
 

Entspannung ist lebenswichtig


Es gab Zeiten da betrachtete ich selbst regelmäßige Entspannung als langweilig und überflüssig. Keine Zeit für Entspannungszeremonien! Vielleicht geht es Ihnen auch so. Nun, ich kann Ihnen aus erster Hand versichern: Entspannung ist lebensnotwendig. Und es braucht gar nicht viel, um sich einem anderen, entspannteren und gesünderen Modus zu öffnen.

Dabei meine ich nicht unbedingt die halbe Stunde in der Hängematte, wenn die Gedanken dabei unentwegt kreisen. Denn zur effektiven Entspannung gehören Körper, Geist und Seele.

 

Wege zur Entspannung

Yoga, Klangschalenmassage, Meditation, HerzKreis-Training, EFT, Progressive Muskelentspannung, Autogenes Training oder Body Scan sind Beispiele für wirkungsvolle Entspannungstechniken, die ich zum Teil auch in meiner Praxis bzw. in Kursen und Seminaren anwende.

Im therapeutischen und beratenden Kontext können z.B. veränderte Sichtweisen und Erkennen von Zusammenhängen zu geistiger Erleichterung, positiver Einstellung und Entspannung führen.


“Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen“
(Mahatma Gandhi)